Einsamkeit im Alter

Einsamkeit im Alter – ein Problem, das auch in Deutschland immer mehr an Bedeutung gewinnt. Vor allem Frauen sind betroffen, wie eine Umfrage des Statistischen Bundesamtes aus dem Jahr 2009 zeigt.

Beinahe die Hälfte der Frauen im Alter über 65 Jahren lebt allein. Ab dem 85. Lebensjahr sind es sogar drei von vier Frauen, jedoch nur einer von drei Männern.

Bis 2030 soll die Zahl der Einzelhaushalte auf 80 Prozent steigen, davon werden mindestens 40 Prozent über 60 Jahre alt sein.

Ursachen von Einsamkeit

Die Ursachen von Einsamkeit sind vielfältig. Einsamkeit im Alter entsteht vor allem dann, wenn sich das gewohnte Lebensumfeld schnell verändert. Erkrankungen, Todesfälle oder Trennung können der Auslöser für solche grundlegenden Veränderungen sein.

Für ältere Menschen ist die eigene Familie oftmals ein zentraler Bezugspunkt. Die eigenen Kinder, Enkelkinder und der Ehepartner füllen das Sozialleben aus. Ziehen die Kinder aber weiter weg oder haben diese zu viel mit ihrem eigenen Leben zu tun, entfällt ein großer Teil des sozialen Miteinanders. Verstirbt dann auch noch der Ehepartner oder kommt es zu einer Trennung, droht den älteren Menschen die Vereinsamung.

Doch auch eine Erkrankung oder eine eingeschränkte Mobilität beispielsweise in Folge eines Unfalls können zu Einsamkeit führen. Oftmals isolieren sich ältere Menschen im Krankheitsfall, ist die Krankheit von Dauer, kann dies fatale Folgen haben. Wer aufgrund von einer Erkrankung oder wegen eines Unfalls nur eingeschränkt mobil ist, verlässt meist nur selten das Haus und entzieht sich so sozialer Teilhabe.

Risiken von Einsamkeit

Wie riskant Einsamkeit ist, zeigen verschiedene Studien. Eine amerikanische Untersuchung belegte jüngst, dass Einsamkeit den gleichen negativen Einfluss auf die Gesundheit haben kann, wie Risikofaktoren wie Rauchen und Übergewicht.

Doch vor allem das Risiko, an Depressionen zu erkranken, wird durch Einsamkeit massiv verstärkt. Ist ein älterer Mensch erst einmal in diesem Kreislauf gefangen, so kann er diesem oft nur schwer entkommen. Zudem werden bereits vorhandene Symptome und Probleme durch Depressionen weiter verstärkt. Der betroffene Senior zieht sich noch weiter zurück, isoliert sich und gelangt nicht selten in eine gefährliche Abwärtsspirale. Umso wichtiger ist es, dem Gefühl von Einsamkeit bewusst entgegenzutreten und etwas dagegen zu unternehmen.

Wege aus der Einsamkeit mit 24seniorcare Regensburg

Raus aus der Einsamkeit, das möchten viele ältere Menschen – nur wie? Mit der 24 Stunden Altenbetreuung zu Hause von 24seniorcare Regensburg übernehmen unsere professionellen und liebevollen Pflegerinnen die komplette Betreuung. Diese neue Bezugsperson wird mit Ihnen soziale Aktivitäten ausüben, für Sie oder mit Ihnen Einkaufen, den Alltag bewältigen und vor allem für Sie da sein. Ihre Lebensfreude wird wieder zurückkehren und Sie genießen mit uns Ihr Leben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s